SPEAKER 2019 MODERATION 2019

Moderation: Dr. Hajo Schumacher

© Frank Johannes

Dr. Hajo Schumacher

Versierter Moderator, ausgezeichneter Journalist

VISION.A 2017 und 2018 wurden moderiert von Dr. Hajo Schumacher, der seit 2002 als Journalist, Buchautor und Moderator in Berlin arbeitet. Für ihn ist die Digitalkonferenz VISION.A Schauplatz der Zukunft, hier werden für die Fachbranche neue Wege geebnet.

Nach langjähriger Erfahrung als Redakteur und Chefredakteur publizierte er Biografien deutscher Politiker wie Roland Koch, Klaus Wowereit und Angela Merkel. Schumacher arbeitet als Autor, Kommentator und TV-Moderator. Sein Stil ist geprägt von intensiver Recherche, einer klaren Sprache und provokanten Thesen.

Ellen-Jane Austin

Redakteurin bei Achilles Running

Ellen-Jane Austin ist leidenschaftliche Läuferin in Teilzeit, Musik-Junkie, Foodie und Redakteurin bei www.achilles-running.de. Mit 18 Jahren war sie Volontärin bei einer kleinen Wochenzeitung und arbeitete nach dem Studium in PR und Marketing. Zuletzt war sie für die Internationalisierung und den Relaunch der größten deutschen Online-Gaming-Plattform verantwortlich. Besonders fasziniert war sie vom Game Design. Es zeigte ihr, dass man durch Gamification Spielmechaniken außerhalb der Spielewelten anwenden kann, um effektiv Motivation zu steigern und Ziele zu erreichen.

Bei ihren Trainingsläufen für einen Halbmarathon in 2014 hatte sie viel Zeit darüber nachzudenken, warum sie trotz Karriere unglücklich war. Laufend entdeckte sie, was ihr fehlte und fand 2015 mit ihrem Roman „Kopfradio“ den Weg zurück zum Schreiben. Seitdem werden ihre Texte unter anderem bei Spiegel Online, Bild der Frau und natürlich Achilles veröffentlicht.

Thomas Bellartz

Herausgeber von APOTHEKE ADHOC und Geschäftsführender Gesellschafter der EL PATO

Thomas Bellartz, Jahrgang 1969, ist Herausgeber von APOTHEKE ADHOC und Geschäftsführender Gesellschafter der EL PATO in Berlin.

Nach dem Launch des digitalen PR-Portals GESUNDHEIT ADHOC im Jahr 2006, startete wenig später APOTHEKE ADHOC, heute einer der bedeutendsten Informationsanbieter im deutschsprachigen Apotheken- und Pharmamarkt. Seit 2015 ist Bellartz Geschäftsführer bei EL PATO und Herausgeber von APOTHEKE ADHOC. Er entwickelte und launchte mit seinem Team in den vergangenen Jahren das Marktforschungsangebot APOSCOPE, das Empfehlungs-Konzept PTA IN LOVE und nicht zuletzt die Digitalkonferenz VISION.A.

Bellartz ist ausgebildeter Journalist. Vor und nach seinem Tageszeitungsvolontariat bei der Aachener Zeitung arbeitete er als freier Journalist für zahlreiche aktuelle Medien, darunter dpa, Kicker und den WDR. 1998 kam Bellartz als Chef vom Dienst zur Pharmazeutischen Zeitung. Ab 2001 berichtete er als Leiter der Hauptstadtredaktion aus Berlin. Später übernahm er zusätzlich das Wirtschaftsressort der PZ.

Als Autor setzte sich Bellartz für zahlreiche Medien aus dem In- und Ausland mit gesundheits- und pharmapolitischen Themen auseinander und engagierte sich in der Aus- und Weiterbildung von Journalisten. Nach Ermittlungen im Umfeld der Recherchen zur Buchveröffentlichung von Bellartz‘ „Das Schleppnetz – Angriff auf den deutschen Apothekenmarkt“ begann Anfang 2018 das Verfahren wegen des angeblichen Ausspähens von Daten.

Maren Demant

Co-Founder Invisible Room GmbH & Co. KG

Die 1991 geborene Maren Demant ist Wahlberlinerin, Gründerin und Designerin für MediaTech. Als Beraterin und in der Lehre hilft sie dabei das Themenfeld einzuordnen und strategisch und gestalterisch weiterzuentwickeln.

Demant hat 2017 zusammen mit ihrem Geschäftspartner Sascha Sigl das Unternehmen Invisible Room gegründet, welches auf die Entwicklung von Extended Reality Lösungen spezialisiert ist. Extended Reality – auch XR genannt – umfasst alle räumlich erlebbaren Medien wie zum Beispiel Augmented | Virtual Reality, interaktive Installationen und 3D Web.

Invisible Room entwickelt eigene Produkte und begleitet Unternehmen an den Schnittstellen Software- und Hardwarelösungen innovativer Medienformate.

Hans-Wilhelm Dünn

Präsident des Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V.

Hans-Wilhelm Dünn legte sein Studium an der Universität Potsdam als Diplom-Verwaltungswissenschaftler ab. Von 2007 bis 2009 war er Persönlicher Referent im Büro des Wirtschaftsministers und stellvertretenden Ministerpräsidenten des Landes Brandenburg, den er dort auch bei seiner Arbeit als Beiratsvorsitzender der Bundesnetzagentur unterstützte. Von 2009 – 2010 war er Mitglied im Aufsichtsrat der Energie und Wasser Potsdam GmbH. Von 2010 bis 2012 war Dünn Geschäftsführer von Security and Safety made in Berlin-Brandenburg e.V. Außerdem war er von 2011 bis 2014 Mitglied im Aufsichtsrat der VIP Verkehrsbetrieb Potsdam GmbH.

Momentan ist er Vorstand der BuCET Shared Services AG, die IT-Sicherheitsmanagementsysteme bei Unternehmen und kritischen Infrastrukturen implementiert, sowie Mitglied im Aufsichtsrat der Klinikum Ernst von Bergmann gGmbH sowie der Lausitz Klink Forst GmbH und im Beirat der Luftschiffhafen Potsdam GmbH. Als Gründungsmitglied und Präsident – zuvor Vizepräsident und Generalsekretär – des Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. (CSRD) ist er unter anderem Leiter des Energy Hubs und berät Betreiber kritischer Infrastrukturen zu cybersicherheitsrelevanten Themen. Sein Fachwissen vermittelt er zudem auf hochrangigen Veranstaltungen und ist häufiger Ansprechpartner für TV-Sender und Gastautor für verschiedene Zeitungen und Fachzeitschriften.

Dr. Oliver Eidel

Arzt und Software Engineer bei Merantix

Oliver Eidel ist Arzt und Software-Entwickler. Während seines Studiums der Humanmedizin in Heidelberg promovierte er in der neuroradiologischen Forschung, dort entwickelte er Software zur besseren Darstellung und Analyse von Hirntumoren im MRT. Er publizierte dazu mehrere wissenschaftliche Artikel, u.a. zur Quantifizierung von Tumorgefäßen im 7-Tesla-MRT und zur Ablagerung von Gadolinium im Gehirn.

Nach seinem Studium arbeitete er bei einer Ausgründung der Universitätsklinik Heidelberg als Software-Entwickler an einer mobilen App zur elektronischen Patientenakte. Seit Oktober 2017 arbeitet er bei Merantix Healthcare an einer KI-gestützten Radiologiesoftware für das Mammographie-Screening.

Dr. Paul Hammer

Gründer und CEO BIOMES NGS GmbH

Dr. Paul Hammer ist als Gründer und CEO der Visionär des Biotech & Digital Healthcare-Startups BIOMES. 2012 promovierte er an der Universität Potsdam in Systembiologie und Bioinformatik. Seine große Leidenschaft ist das Verstehen von genomischen und mikrobiellen Mechanismen und ihres Einflusses auf unser Leben. Dazu kombiniert sein Unternehmen BIOMES DNA-Hochdurchsatztechnologien mit maschinellen Lernalgorithmen.

Nach seiner interdisziplinären wissenschaftlichen Ausbildung in Molekularbiologie und Bioinformatik, mit Projekten an renommierten Institutionen wie dem Max-Planck-Institut für molekulare Genetik in Berlin, begann er seine unternehmerische Karriere 2010 als Gründer und Geschäftsführer. Seine Mission ist der technologische Transfer von hochmodernen und präzisionsmedizinischen Anwendungen in den Gesundheitsmarkt zur Verbesserung der Gesundheit und des Wohlbefindens jedes Einzelnen.

Irina Hardt

Irina Hardt

Wirtschaftsinformatikerin

Zusammen mit Herrn Dr. Christian Sigler von der Berliner Charité, hat Frau Irina Hardt eBtM ins Leben gerufen und wurde hierfür vom Bundesministerium für Gesundheit mit dem 1. Platz bei der Zukunftswerkstatt „Blockchain im Gesundheitswesen“ ausgezeichnet.

Der Kampf gegen Betäubungsmittelmissbrauch beruht bislang auf einem papierbasierten Fundament. Trotz aufwändiger Sicherheitsvorkehrungen ist das Betäubungsmittelrezept anfällig für Manipulation, Missbrauch und Diebstahl. Die Bundesopiumstelle hat daher die Politik aufgefordert ein digitales BtM-Verfahren zu etablieren. Dafür liefert Blockchain die technische Grundlage und eBtM das Anwendungskonzept. Durch das Datenmodell der Blockchain werden alle Betäubungsmitteltransaktionen sicher, unveränderbar und nachvollziehbar in einem verteilten Register gespeichert und übertragen.

Das BtM-Rezept wird zu einem Smart Contract, der in einer privaten Blockchain durch Arztpraxen, Apotheken und Aufsichtsbehörden gemeinsam verwaltet wird. Damit erhöht eBtM die Betäubungsmittelsicherheit in Deutschland und reduziert Verwaltungsaufwand. Der Datenschutz für den Patienten wird im Vergleich zum bisherigen Papierrezept wesentlich erhöht: Transaktionen sind immer verschlüsselt und sensible Patientendaten bleiben geheim. Die Archivierung der Rezeptdurchschläge in Arztpraxen und Apotheken entfällt. Außerdem wird die Anzahl an Retaxationsfällen durch die Vermeidung von Fehlern bei der Rezeptausstellung gesenkt.

Als Wirtschaftsinformatikerin mit Fokus auf eGovernment arbeitet Irina Hardt an technologischen Antworten für gesellschaftliche Herausforderungen. Aktuell promoviert sie am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik in Regensburg zum Thema eGovernment und beschäftigt sich unter anderem mit Explainable Artificial Intelligence(XAI). In ihrer Arbeit als Beraterin bei McKinsey hat sie sich auf Cybersicherheit fokussiert und hier Erfahrungen mit der Blockchain-Technologie gesammelt. Frau Hardt hat als Stipendiatin der Studienstiftung an der Freien Universität Berlin und der HEC Paris studiert.

Karl Hartmann

Geschäftsführer daisygrip GmbH

Die Expertise für die Gründung von daisygrip erarbeitet Karl Hartmann (27) sich seit April 2016 als Project Specialist for External Innovation in der Medizintechniksparte von Johnson&Johnson, wo er grenzüberschreitende Innovationsprojekte im internationalen Medizintechnikmarkt begleitet. In dieser Funktion überführte er die Theorie aus Wirtschaftsingenieurwesen-Studium (TU Berlin) und dem MSc Entrepreneurship in Amsterdam in die Praxis.

Karl Hartmann ist Alumnus der Konrad-Adenauer-Stiftung und war vor daisygrip ehrenamtlich in leitender Funktion des Startup-Netzwerks SUN e.V., einer unabhängigen und gemeinnützigen Initiative für die 13 deutschen Begabtenförderungswerke, in Berlin tätig. Dort begeisterte er sich für soziales und nachhaltiges Unternehmertum und sammelte erste Start-up Erfahrung.

© Jenny Fey

Dunja Hayali

Moderatorin und Buchautorin

Die gebürtige Westfälin irakisch-christlicher Eltern ist seit 2007 für die Nachrichtenmagazine des ZDF zuständig: Seit 2010 präsentiert sie als Hauptmoderatorin das ZDF-MORGENMAGAZIN, zuvor war sie Co-Moderatorin an der Seite von Claus Kleber und Steffen Seibert in HEUTE JOURNAL und HEUTE.

Ihr erstes Buch IS WAS, DOG? erschien 2014 im Ullstein Verlag. 2015 übernahm sie erstmals die Urlaubsvertretung von Maybrit Illner und moderierte das ZDF Talkmagazin DONNERSTALK. Das Format läuft inzwischen unter dem Titel „Dunja Hayali“. Seit 2018 ergänzt sie das Moderatoren-Team des ZDF SPORTSTUDIO. Ihr zweites Buch “Haymatland” ist im Oktober 2018 im Ullstein Verlag erschienen.

2016 erhielt sie die Goldene Kamera in der Kategorie „Beste Information“ und den Robert Geisendörfer Preis in der Kategorie „Sonderpreis der Jury“ für exemplarische publizistische Leistungen. 2017 wurde sie vom Medium Magazin als „Journalistin des Jahres“ in der Kategorie „Politik“ ausgezeichnet. Im Folgejahr wurde Dunja Hayali für ihr Engagement gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland geehrt.

Katharina Husser

Marketing Specialist Cara by HiDoc Technologies GmbH

Katharina Husser ist seit Herbst 2018 als Marketing Specialist bei Cara Care unterwegs. Cara Care ist die führende digitale Lösung für Betroffene von Verdauungserkrankungen und Lebensmittelintoleranzen. Mit Cara Care konnten schon tausende Patienten ihre Symptome lindern und ihre Lebensqualität steigern. Seit kurzem wird Cara Care in ersten Apotheken für Patienten mit Krankheiten wie Gastritis, Reizdarmsyndrom und Morbus Crohn angeboten. Fast 90 Prozent der Krankenkassen bezuschussen die Therapie.

Katharina Husser studierte BWL in Münster und begleitete vor ihrer Start-up Zeit internationale Konzerne bei ihrer digitalen Transformation als Unternehmensberaterin. Als Leverkusener Pharma-Gewächs hat sie eine natürliche Affinität für die Gesundheitsbranche und lässt gleichzeitig ihre Marketingexpertise aus Stationen bei FMCG-Playern bei Cara Care einfließen.

Jens Kappe

Chief Visionary Officer der Sport Alliance GmbH

Jens Kappe (48) hat seit 20 Jahren Erfahrung in großen verteilten Web-Applikationen und Plattformen aufgebaut. Als diplomierter Wirtschaftsinformatiker baute er mit unterschiedlichen Teams während seiner Zeit bei T-Systems diverse Portale für unterschiedliche Einsatzzwecke, ehe er 13 Jahre lang in den Neuen Medien bei OTTO das Wachstum von 10% auf bis zu 90% Onlineanteil im eCommerce maßgeblich mitgestalten konnte.

Als Generalist führte ihn seine Fähigkeit „from Scratch“ kleine und große interdisziplinäre Organisationen aufzubauen, steuern und auch in den Betrieb überführen zu können, gepaart mit Liebe moderner Internettechnologien 2016 zur Unternehmensgruppe Sport Alliance, in der auch das BEAT.org Ökosystem beheimatet ist, wo er als Chief Visionary Officer sowohl alle Bereiche des Unternehmens aktiv in der Weiterentwicklung unterstützt und zugleich neue Themengebiete erschließt. Bereits 2011 startete Jens Kappe damit selbst Bitcoin zu „minen“ und hat seitdem nie wieder das Interesse an Blockchain und der kompletten Entwicklung der Kryptowährungen verloren und bekam mit BEAT die Chance ein Konzept mitzuentwickeln, das eine spannende potentiell dezentrale Zukunft der digitalen Möglichkeiten im Sport- und Fitnessbereich aufzeigt.

Florian Kaps

Biologe und Fotograf

Florian Kaps (*1969) ist eigentlich Biologe, Spezialgebiet Spinnen. Doch sein Interesse für die analoge Fotografie war größer: Für die Lomographische Gesellschaft verkaufte er Nachtsichtgeräte und baute die Online-Community und den Online-Shop auf.

Anschließend rettete er mit Freunden die letzte Fabrik für Polaroid-Filme vor dem Untergang, und ihm gelang ein nahezu unmöglicher unternehmerischer Erfolg: Seit 2010 wird das klassische Filmmaterial für Sofortbilder wieder hergestellt und weltweit vertrieben. „The Impossible Project“ heißt folgerichtig die Firma, die Kaps dafür gründete.

Inzwischen widmet er sich einem neuen Projekt: „Supersense“ ist eine rein analoge Manufaktur in einem Dogenpalast aus dem 19. Jahrhundert mitten in Wien, zu der eine Werkstatt, ein Aufnahmestudio, ein Café und ein Laden gehören. Florian Kaps wird uns erzählen, wie er das Analoge für die digitale Welt fit und wertvoll macht.

Güven Evren Karakuzu

Geschäftsführer und Gründer IT-Labs GmbH

Güven Evren Karakuzu (35) ist Geschäftsführer und Gründer der IT-Labs GmbH. Zuvor war er als Geschäftsführer eines mittelständischen Unternehmens im Gesundheitswesen tätig.

Sein Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, mit den Schwerpunkten Gesundheitsmanagement, strategisches Management und Wirtschaftsinformatik stellen die Basis seines Werdegangs dar. In den letzten zehn Jahren hat sich Herr Karakuzu ein fundiertes Fachwissen im Bereich Unternehmensorganisation, Geschäftsprozessmanagement und insbesondere der technischen Umsetzung der Geschäftsprozesse als Product Owner angeeignet.

Bevor Güven Karakuzu die IT-Labs GmbH am 01.08.2017 gründete, war er 10 Jahre lang Geschäftsführer eines Homecare-Unternehmens. Er ist sich des großen Bedarfs an digitalen Unterstützungssystemen für die Patientenversorgung nach der Klinikentlassung bewusst. Das bisherige papierbasierte System ist extrem kostspielig und fehleranfällig. In seinem alten Unternehmen entwickelte er eine eigene digitale Inhouse-Lösung zur Digitalisierung von Patientendaten und ausgewählten Medizinprodukten. Als er die Notwendigkeit des gesamten Marktes erkannte, nutzte er die Gelegenheit, sich selbstständig zu machen und Alberta ins Leben zu rufen.

Jasmin Kratz

Produktmanagerin APOSCOPE

Jasmin Kratz, Jahrgang 1991, ist als Tochter einer Apothekerin schon immer mit dem Apothekenmarkt verbunden. Während ihres dualen Studiums (2011 – 2014) der Betriebswirtschaftslehre mit der Fachrichtung Marketingkommunikation/Public Relations arbeitete sie unter anderem in der Funktion als PKA in der Apotheke.

Die Bachelorarbeit schrieb sie dann über das Thema „Apothekenmarketing“. Während und nach dem Studium war sie als Assistentin bei MT Management Training tätig. 2015 lernte sie als Trainee die Bereiche Apothekenmarketing und Vertrieb bei Apozin kennen. Danach übernahm Kratz die Leitung der Kundenbetreuung.

Ende 2016 führte ihr Weg zu EL PATO, wo sie als Produktmanagerin für APOSCOPE einstieg.

Marcus Kroll

Geschäftsführer und Gründer des PTA Portals apothekia®

Marcus Kroll, Jahrgang 1967, ließ sich schon mit 13 Jahren von seinem Physiklehrer für das Thema Computer begeistern. Studienbegleitend zu seinem Betriebswirtschaftsstudium arbeitete er bereits 1991 in einer Agentur für Informationsvisualisierung und entwickelte Schulungsmaterialien für namhafte deutsche Automobilhersteller.

Nach seinem Wechsel nach Köln arbeitete er parallel zu seinem Sportstudium im Bereich „Medical Education“ für das Unternehmen Schwarz Pharma und organisierte vier Jahre lang Fortbildungsveranstaltungen für Ärzte. Auf Basis dieser Erfahrungen gründete Kroll 2001 die Medical Education Agentur sector5 in Köln mit dem Ziel, Medical Education-Konzepte mit Hilfe digitaler Tools spannender und nachhaltiger zu gestalten. Auf Basis der gemachten Agenturerfahrungen erfolgte 2012 die Idee für das PTA Portal apothekia®, um als neuer Player im Apothekenmarkt das bisherige Fortbildungsangebot für Mitarbeiter von Apotheken zu disruptieren.

Die Gründung von apothekia® erfolgte 2013 gemeinsam mit dem Apotheker Ulrich Rindt. Heute gilt apothekia® als Quasi Standard in der Online Fortbildung von PTA. Über 80 namhafte OTC Topmarken sind mittlerweile auf dem mehrfach preisgekrönten apothekia®-Portal vertreten. Gleichzeitig sind über 20.000 User registriert und mehr als 1,5 Millionen Lernzertifikate an PTA/PKA vergeben worden.

© Nadine Bauerfeind

Dr. Carsten Mahrenholz

CEO COLDPLASMATECH GmbH

Dr. Carsten Mahrenholz studierte Biologie und schloss seine Studien an den Universitäten in Berlin und Cambridge mit einer Promotion in Chemie und einem Master of Business Administration ab. Nach seiner Tätigkeit als Berater für KMUs und wissenschaftliche Einrichtungen übernahm er die Leitung eines High-Tech-Transferunternehmens.

Als Mitbegründer der COLDPLASMATECH GmbH im Jahr 2016 stieg er gemeinsam mit seinem Team zu einem Pionier der Plasmamedizin auf – einer Technologie, für die er zahlreiche Auszeichnungen erhielt. Zusammen mit Spezialisten hat er ein medizinisches Gerät entwickelt, das Energie erzeugt und in eine Silikonauflage leitet. Dort wird Gas aufgeladen und in Plasma verwandelt, das wiederum in Wunden geleitet werden kann. Hier leistet es erstaunliche Dienste: Das Plasma regt zum einen die Regeneration von Zellen an und setzt die Wundheilung in Gang und tötet zum anderen Bakterien ab. Was sich nach Star-Trek anhört, kann bald schon Realität sein und Millionen von Menschen mit chronischen Wundbildungen helfen.

© Rob Judges

Prof. Dr. Viktor Mayer-Schönberger

Professor für Internet Governance an der Universität Oxford

Prof. Dr. Viktor Mayer-Schönberger ist seit 2010 Professor für Internet Governance and Regulation am Oxford Internet Institute. Neben seinem internationalen Bestseller „Big Data” (gemeinsam mit Kenneth Cukier) erschien zuletzt „Das Digital“ (gemeinsam mit Thomas Ramge). Mayer-Schönberger hat darüber hinaus weitere preisgekrönte Bücher und über einhundert wissenschaftliche Beiträge veröffentlicht. Nach Erfolgen in der Internationalen Physikolympiade und dem Großen Österreichischen Jugendpreis studierte Mayer-Schönberger in Salzburg, Harvard und an der London School of Economics.

1986 gründete er Ikarus Software und entwickelte mit Virus Utilities das damals meistverkaufte österreichische Softwareprodukt. Seine Arbeiten wurde vielfach in führenden Medien gefeatured, darunter die New York Times, das Wall Street Journal, die Financial Times, der Economist, Nature, Science, Der Spiegel, Die Zeit, der Guardian und Le Monde.

Er ist gesuchtes Beiratsmitglied von Organisationen und Unternehmen zum Thema Informationswirtschaft und Informationsgesellschaft. Zudem ist Viktor Mayer-Schönberger seit 2018 Mitglied des deutschen Digitalrats der Bundesregierung.

© Magnosco GmbH

Larissa Middendorf

Marketing & Communication Magnosco GmbH

Larissa Middendorf ist seit Mitte 2017 Teil des MedTech Startups Magnosco. Dort ist sie verantwortlich für Marketing & Kommunikation, also dafür, dass Magnosco gesehen und geliebt wird. Mit den Schwerpunkten Markenstrategie und Kommunikation kümmert sie sich um neue Entwicklungen in der digitalen Welt und dem Gesundheitsmarkt sowie den Aufbau und die Erhaltung der starken Marke Magnosco.

Nach dem Studium der Medienwirtschaft & Journalismus hat sie ihre Karriere im Bereich digital Health bei welldoo (heute vliua) gestartet. In ihrer Tätigkeit im Business Development hat sie digitale Lösungen für Krankenversicherungen und Pharmaunternehmen entwickelt, um, wie in ihrer jetzigen Position, die Digitalisierung im Gesundheitswesen voranzutreiben, bessere Versorgung und nachhaltige Gesundheit zu fördern.

© ysura

Hilde Montgomery

Business Development Managerin ysura GmbH

Hilde Montgomery hat ihr erstes CRM-Projekt vor 10 Jahren abgeschlossen und konzentriert sich seither auf Vertriebssoftware. Sie war als Account Managerin in verschiedenen Unternehmen mit Bezug zur Healthcare-Branche tätig und kennt daher die Herausforderungen der Pharmafirmen bestens.

Mit ihrem Erfahrungsschatz und dem breiten Wissen im Bereich CRM-Systeme findet Hilde Montgomery für jeden Kunden bei ysura die richtige Lösung. Oberste Priorität hat dabei, dass die bestehenden Lösungen zielgerichtet an Kundenwünsche angepasst werden: “Im Gegensatz zu den großen CRM-Anbietern können wir durch unsere agile und moderne Entwicklung den Kunden maßgeschneidert anbieten, was sie brauchen.”

Dr. Tu-Lam Pham

Experte für digitale Geschäftsmodelle, E-Commerce und Social Media

Dr. Tu-Lam Pham ist Experte für digitale Geschäftsmodelle, E-Commerce und Social Media, vor allem in Europa, USA und China.

Er berät führende Konzerne, coacht spannende Start-ups und ist ein gefragter Speaker auf internationalen Marketingkonferenzen und Unternehmens-Events. Er bloggt auf LinkedIn regelmäßig zu aktuellen digitalen Trends, seine Videos erreichen bis zu 200.000 Menschen.

Seine Firma Digital IQ spezialisiert sich auf die Weiterbildung von Fach- und Führungskräften rund um die Themen der Digitalisierung, sowie auf Beratungsprojekte in den Bereichen Online Marketing und E-Commerce. Zu seinen Kunden zählen große Medienkonzerne, internationale Top-Brands, sowie Private Equity und Venture Capital Unternehmen.

Tu-Lam Pham hat Volkswirtschaftslehre in Mannheim, Toulouse, München und Cambridge studiert. Nach seiner Promotion gründete er in Berlin das erfolgreiche E-Commerce Start-up Enamora. Danach arbeitete er in verschiedenen Unternehmen als Führungskraft in den Bereichen E-Commerce, Online Marketing und Venture Capital, unter anderem bei ProSiebenSat.1/SevenVentures und beim E-Commerce Dienstleister Netrada (heute Teil von Arvato). Weiterhin war er Professor für E-Commerce, Online Marketing und Entrepreneurship an der International School of Management in München.

Sein Zuhause und Büro gleichen einem Future-Lab, mit Drohnen, Virtual Reality Brillen, Roboter-Staubsaugern und überall sind Amazon Echos und Smart Lights verteilt. Er reist einmal im Jahr ins Silicon Valley und nach China, um dort spannende Start-ups zu treffen und hautnah die neuesten Trends zu erleben. Weiterhin beschäftigt er sich intensiv mit Themen wie Motivation, Produktivität sowie der Zukunft der Arbeit und des Bildungswesens.

Sie finden ihn im Netz auf LinkedIn, Instagram, YouTube unter @tulampham und auf seinem „Digital IQ“ Podcast.

Prof. Dr. Jürgen Schmidhuber

Mitgründer und Chief Scientist der Firma NNAISENSE

Professor Jürgen Schmidhuber wird von den Medien oft als Vater der modernen Künstlichen Intelligenz (KI) bezeichnet. Die lernenden neuronalen Netze seiner Teams am Schweizer KI Labor IDSIA (USI & SUPSI) und der TU München stecken nun in drei Milliarden Smartphones, und werden jeden Tag milliardenfach genutzt, z.B. in Facebooks automatischer Übersetzung (2017), Googles Spracherkennung (seit 2015) und Google Translate (2016), Apples iPhone (2016), Amazons Alexa (2016), usw.

Er erfand künstliche Neugier und meta-lernende Maschinen, die das Lernen selbst lernen, und ist Mitgründer und Chief Scientist der Firma NNAISENSE, die die erste praktische Allzweck-KI erschaffen will.

Prof. Dr. Sylvia Thun

Direktorin Core Unit eHealth & Interoperabilität am Berliner Institut für Gesundheitsforschung

Die IT-Spezialistin für Medizin und „Digitale Kopf des BMBF“ Professorin Sylvia Thun ist Direktorin für eHealth und Interoperabilitität am Berliner Institut für Gesundheitsforschung/Berlin Institute of Health (BIH) und Visiting Professorin an der Charité. Die Ärztin und Diplomingenieurin ist Expertin für nationale und internationale IT-Standards im Gesundheitswesen. Ihre Einheit hat das Ziel, medizinische Versorgungs- und Forschungsdaten besser zu vernetzen und damit IT-Standards für den barrierefreien Austausch medizinischer Daten zu etablieren.

Sylvia Thun lehrt seit 2011 als Professorin für Informations- und Kommunikationstechnologie im Gesundheitswesen an der Hochschule Niederrhein. Ihre Forschungsschwerpunkte sind dabei die IT-Standardisierung, semantische Interoperabilität und eCommerce im Gesundheitswesen. Als Ärztin und Diplomingenieurin befasste sich Dr. Sylvia Thun zuvor im Deutschen Institut für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) in Köln mit Terminologien und Klassifikationen, Arzneimittelinformationen und der Interoperabilität zwischen Softwaresystemen im Gesundheitswesen. Sie wirkte an nationalen und internationalen Projekten (z. B.epSOS – grenzüberschreitende Gesundheitsdienste in der EU) zur Gesundheitstelematik mit.

Fabian Velázquez Macías

Medical Relations Manager Farmako GmbH

Fabian Velázquez Macías, geboren 1988 in Cuernavaca, Mexiko, arbeitete schon während seiner Ausbildung zum Pharmazeutisch-technischen Assistenten in einer führenden Cannabinoid-versierten Apotheken Deutschlands.

Als Cannabinoidbeauftragter und Laborleiter der Frankfurter Bock Apotheke, kann er sich voll und ganz auf sein Fachgebiet vertiefen. Zusätzlich ist Fabian für ein chemisch-pharmazeutisches Unternehmen tätig, welches Pionierarbeit auf dem Gebiet der Cannabinoide leistet. Das Wissen, welches Velázquez Macías durch seine Laborerfahrung und Zusammenarbeit mit Ärzten und Patienten mitbringt, gibt er in Workshops und Schulungen für Fachkreise weiter. Seit März 2019 ist er für die Farmako GmbH als Medical Relations Manager tätig.

© Herr Wagner (WuB)

Dirk Vongehr

Apothekeninhaber, Mitglied des Präsidiums des MVDA e.V.

Dirk Vongehr, geboren 1968 in Gummersbach, studierte in Bonn und erlangte 1998 seine Approbation. Seit 2009 ist er Inhaber der Kölner LINDA Paradies-Apotheke. Seit 2015 ist er Mitglied des Fortbildungsausschusses des Apothekerverbands Köln, Mitglied der Kammerversammlung Nordrhein und hält Vortragsreihen zu den Themen Soziale Medien, Kommunikation und Customer Service für die Kammern Westfalen-Lippe, Nordrhein, Niedersachsen und Saarland. Ehrenamtlich engagiert er sich u. a. als Kurator der Kölner Stiftung Bechtel-Schmitter und Gründungs- und Vorstandsmitglied bei POSITHIVCARE e. V.

Anlässlich des 400-jährigen Bestehens der Paradies-Apotheke erhielt er von Oberbürgermeisterin Henriette Reker die bronzene Plakette der Stadt Köln für Kaufleute, die sich um die Stadt verdient gemacht haben. 2016 erhielt Vongehr den Zukunftspreis des Apothekerverbandes Nordrhein „Multimedial vernetzte Apotheke“ und ist seit Oktober 2018 Mitglied des Präsidiums des MVDA und verantwortlich für den Bereich Kommunikation und Medien. Dirk Vongehr ist verheiratet und macht gerne Sport am Rhein.

© Simon Hegenberg

Viviane Wilde

Medienökonomin, Beraterin und Dozentin

Mit Geburtsjahrgang 1987 darf sich die Medienökonomin, Beraterin und Dozentin Viviane Wilde als „Kind des digitalen Zeitalters“ bezeichnen. Wilde hat sich mit der 2016 gegründeten Unternehmensberatung Bockstein Consulting auf die Anpassung von Marken an das digital vernetzte Zeitalter spezialisiert.

Von omnipräsenten Weltkonzernen, über ostwestfälische Hidden Champions bis hin zu 120 jährigen Familienunternehmen begleitet sie deutsche und internationale Unternehmen auf ihrem Weg durch das sagenumwobene „Neuland“ – sprich alle, die den Herausforderungen des digitalen Strukturwandels selbstbewusst entgegen treten wollen.

Seit 2017 ist Wilde auch immer wieder Dozentin für Social Media Marketing an der Cologne Business School und der Internationalen Filmschule Köln.

Yannick Will

CFO & COO Lindera GmbH

Als CFO & COO verantwortet Yannick Will schwerpunktmäßig den Ausbau der internen Strukturen. Zuvor war Yannick Will bei Bain & Company als Berater in den Bereichen Private Equity und Digital Product Innovation tätig. Er teilt die Leidenschaft des Lindera-Teams für Technologie und insbesondere künstliche Intelligenz und wird seine Beratungserfahrung nun für das nachhaltige Wachstum des Startups einbringen.