Berlin – Das Programm steht, ein einzigesartiges Line-Up erwartet die Besucher bei VISION.A, der Digitalkonferenz von APOTHEKE ADHOC und Apotheken Umschau. Am 21. und 22. März 2018 analysieren Top-Speaker wie Kai Diekmann, Christoph Keese, Thea Dorn, Sascha Lobo, Professor Dr. Klemens Skibicki, Tom Schulz und viele andere die großen Trends der Digitalisierung für den Gesundheitssektor, Pharma, Apotheke und Gesellschaft. Moderator ist Dr. Hajo Schumacher. Bis zum 14. Februar 2018 gibt es noch vergünstigte Tickets.

Am ersten Tag erwarten die Gäste Keynotes und Debatten mit hochkarätigen Speakern. Den Start macht Thomas Schulz, Spiegel-Korrespondent im Silicon Valley und Bestseller-Autor. Er berichtet vorab aus seinem Buch „Zukunftsmedizin. Wie das Silicon Valley Krankheiten besiegen und unser Leben verlängern will“, das im Mai erscheint. Der ehemalige Bild-Chefredakteur Kai Diekmann spricht unter dem Thema „Greif zu den Sternen – Mut zum Erfolg“ darüber, wie die Digitalisierung die deutsche Medienwelt auf den Kopf gestellt hat – und wie innovative Medienhäuser wie Springer damit umgehen. Anschließend diskutiert er mit Vertretern von Start-ups.

„Digitale Transformation – mehr Kopfsache als Technik“ ist das Thema von Professor Dr. Klemens Skibickis Keynote. Skibicki ist Wirtschaftshistoriker und Professor für Social Media Marketing und Marktforschung an der Cologne Business School. Autorin und Grimme-Preisträgerin Thea Dorn beschäftigt sich in ihrem Vortrag „Künstliche Intelligenz und echte Vernunft“ damit, wie Digitalisierung die Lebenswelt von Menschen und Gesellschaften verändert. Zum dritten Mal dabei ist Blogger und Spon-Autor Sascha Lobo. Er diskutiert nach seiner Keynote mit Skibicki, Dorn und Andreas Arntzen, CEO beim Wort & Bild Verlag.

Die Verleihung der heißbegehrten VISION.A Awards steht abends auf dem Programm. Mit dem Preis werden außergewöhnliche Kampagnen, disruptive Innovationen und kreative Ideen aus Apotheke und Industrie ausgezeichnet. Mehr als 50 Einreichungen gab es 2018. In Kürze entscheidet die Jury, wer ausgezeichnet wird. Kabarettist Timo Wopp sorgt mit seiner Show „Moral – eine Laune der Kultur“ vor der Verleihung für Stimmung. Abgeschlossen wird der Abend von der Party der Visionäre, wo bei Dinner, Drinks und DJ gefeiert wird.

Am zweiten Tag erklärt Christoph Keese, Geschäftsführender Gesellschafter von Axel Springer, was wir vom Silicon Valley lernen können. „Gewinnen in der digitalen Disruption“ heißt seine Keynote. Danach ist es Zeit für Smartlabs und Workshops. Hier werden neues Wissen und alte Erfahrungen interaktiv zusammengebracht und es entstehen die Kontakte und Ideen, die die Teilnehmer über die Konferenz hinaus weiterbringen werden.

Der Agency Slam zur Zukunft der Pharma- und Apothekenkommunikation findet am Nachmittag statt, gefolgt von einer Debatte mit Agenturen und Publikum. Moderiert wird die Veranstaltung wie im vergangenen Jahr von Dr. Hajo Schumacher. Der Politikwissenschaftler ist einer der populärsten Journalisten der Hauptstadt und wird uns wortgewandt, unterhaltsam und gehaltvoll durch die Veranstaltung führen.

Thomas Bellartz, Herausgeber von APOTHEKE ADHOC: „Mit unserer Speaker-Auswahl gehen wir konsequent einen anderen Weg. Uns geht ebenso wenig um Nabelschau wie darum, den großen Digitalkonzernen eine Plattform für Selbstbeweihräucherung zu geben. Wichtiger ist uns die Meinung von Experten, die die Entwicklung aus verschiedensten Perspektiven in den Blick nehmen. Daraus ist ein eher untypisches, schnelles und wegweisendes Format entstanden – VISION.A.“

Bis zum 14. Februar 2018 können Tickets noch zum Early-Bird-Tarif bestellt werden. Das Kombiticket gilt für beide Konferenztage mit Keynotes, Debatten und Smart Labs sowie Eintritt zur Awardverleihung und Party der Visionäre. Alternativ gibt es Tagestickets. Alle Informationen zu VISION.A finden Sie hier.