Visionäre räumen für die besten Digitalstrategien ab

Berlin – Die Gewinner der VISION.A Awards stehen fest. Die Jury hat die besten Projekte aus insgesamt 60 Einreichungen ausgewählt. Im Rahmen der Digitalkonferenz VISION.A von APOTHEKE ADHOC und Apotheken Umschau wurden in diesem Jahr zum dritten Mal innovative Projekte aus dem Apotheken- und Pharmamarkt ausgezeichnet. Die Entscheidung fiel nicht leicht.

Im Bereich AD.VISION wurden am Mittwochabend im Berliner Radialsystem V herausragende Werbekampagnen gekürt. Den ersten Platz unter allen Einreichungen belegen Xeomed und Hermes Arzneimittel mit dem Erkältungsspray Algovir. Das Projekt überzeugte die Jury und erhielt Gold. Mit Silber wurde ebenfalls eine Kampagne für ein Produkt des bayerischen OTC-Herstellers ausgezeichnet: Xeomed und MKTG Dentsu Aegis Network erhielten den VISION.A Award für Anti-Brumm. Bronze ging an zwei Projekte: Die Nahrungsergänzungsmittel Veluvia und P & M Cosmetics/Dermasence mit „Gesunde Haut mit System“.

Der APO.VISION Award ist für Apotheken besonders interessant. Der Preis zeichnet die gelungene Übersetzung der digitalen Lebenswirklichkeiten in die Offizin aus. Gold ging an Apotheker Jan Reuter (Central Apotheke Walldürn) mit #revolutionpharmacy. Den VISION.A Award in Silber erhielt Noventi Digital mit „vimedi – Medikation einfach sicher“. Der Online- und Lieferdienst Curacado wurde von der Jury mit Bronze ausgezeichnet.

In der Kategorie BIZ.VISION werden wegweisende Business-Lösungen gekürt: Als besonders überzeugend bewertete die Jury die Medizin-App „M-Sense“ für Migräne und Kopfschmerzen von Newsenselab. Silber ging an Vitatel für Vivago Move Care Watch für ältere Menschen. Auch in dieser Kategorie wurde Bronze an zwei Projekte verliehen: Die Patientenverfügung von DIPAT und NARZ/AVN Apothekenpartner für die Software „Pflegehimidigital“.

Der CHANGE.VISION Award geht an Projekte für den digitalen Wandel. Abgesahnt hat Cohn&Wolfe PR für HRA Pharma mit „Ella By Pille Danach“. Silber wurde an Beurer für den Beurer HealthManager verliehen. Bronze erhielt BD Rowa für das Freiwahlkonzept „Emotional. Digital. Re(g)al.“.

Im Bereich COM.VISION werden besonders wirksame Kommunikationsstrategien gekürt. Gold erhielt HOPF Strategie für AbZ-Pharma mit „Der PTA Versteher“. Silber ging an L’Oréal/La Roche Posay mit Kritze Kratze Monster/Lipikar AP+. Bronze erhielten Husare und Parmapharm für den Markenrelaunch „Aus Liebe zu Ihrer Gesundheit“ (Gesund ist bunt).

Der CSR.VISION Award richtet sich an nachhaltige Corporate Social Responsibility Initiativen. Mit Gold wurde der Stammzellenvermittler DKMS geehrt. Silber ging an das Netzwerk Autoimmunerkrankter Menschen NIK. Bronze erhielten die Krankenkasse AOK Nordost und Jourvie für die App Elamie, die zur Früherkennung und Frühbehandlung von Essstörungen bei Kinder und Jugendlichen eingesetzt werden soll.

Die Verleihung war der Höhepunkte des ersten Tages von VISION.A. Mit viel Applaus haben die Sieger der VISION.A Awards bei einer lebhaften und stimmungsvollen Verleihung im Radialsystem V in Berlin ihre Preise entgegengenommen. Zusätzlich zur Trophäe, dem „roten A“, erhalten die Preisträger Medialeistungen im Gesamtwert von mehr als 60.000 Euro bei APOTHEKE ADHOC, dem führenden Newsportal für den Apotheken- und Pharmamarkt. Überreicht wurden die Awards von den Chefredakteuren von APOTHEKE ADHOC, Patrick Hollstein und Alexander Müller, sowie Gudrun Kreutner vom Wort & Bild Verlag.

Zur Jury gehörten Andreas Arntzen (CEO Wort & Bild Verlag), Thomas Bellartz (Herausgeber APOTHEKE ADHOC), Hanna Bumann (Leitung Marketing & Innovationen EL PATO), Patrick Hollstein (Apotheker & Chefredakteur APOTHEKE ADHOC), Kim Lohmann (PTA & Sängerin), Anike Oleski (Apothekerin & Inhaberin BerlinApotheke) und Ulrich Rindt (Apotheker & Co-Founder Apothekia).

In diesem Jahr findet die Digitalkonferenz VISION.A erstmals an zwei Tagen statt. Zunächst erwarteten die Besucher sechs Keynotes, darunter Kai Diekmann, Ralf Dümmel, Sascha Lobo und Thea Dorn, die ihre Ansichten zur Digitalisierung von Apotheke und Pharma mit über 400 Gästen diskutierten. Am zweiten Tag stehen morgen Smart Labs an. Moderiert wird die gesamte Veranstaltung auch in diesem Jahr wieder von Dr. Hajo Schumacher. VISION.A wird wie bereits im vergangenen Jahr exklusiv unterstützt von der Apotheken Umschau.