Thorsten Lehr schloss 2003 sein Studium der Pharmazie an der Universität Frankfurt ab. Seine Doktorarbeit verteidigte er 2006 an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg zum Thema der PK/PD-Modellierung bei Alzheimer Demenz. Zwischen 2006 und 2012 war er Mitglied des Pharmakometrie-Teams von Boehringer Ingelheim, in Deutschland und den USA. 2012 wurde er zum Professor für Klinische Pharmazie an der Universität des Saarlandes ernannt. Seine Forschung konzentriert sich auf die Individualisierung der Pharmakotherapie mit Hilfe von Modellierungstechniken mit einem Schwerpunkt auf Infektionskrankheiten, Onkologie und kardiometabolischen Erkrankungen. Seit März 2020 entwickelt und aktualisiert er und sein Team den Covid-Simulator, ein mathematisches Modell zur Covid-19 Pandemie, welches er auch zur Beratung der saarländischen Landesregierung als Mitglied des Corona Expertenrates einsetzt.

Diskussion
Corona-Herbst: Was bringen die nächsten Monate?

Keynote