Tamim Al-Marie, Jahrgang 1995, ist seit Januar 2021 frisch approbierter Apotheker und seit dem 01. Februar Gründer und Geschäftsführer des Start-ups Immunkarte.de.

Zusammen mit seinem Team brachte er die Immunkarte in wenigen Monaten in über 2.500 Apotheken. Warum? Weil sie mit Apotheken zusammenarbeiten, statt sie als Kunden zu betrachten, sagt er.

Mit der Immunkarte hat er ein völlig neues Modell der Zusammenarbeit mit Apotheken ins Leben gerufen: “Partner-Apotheke bedeutet für uns Zusammenarbeit” – und auch gezeigt, dass es in der Praxis funktioniert.

Nur ein halbes Jahr Gründung laufen bereits 150.000 Immunkarten-Träger durch Deutschland.

In 5 Monaten von der Idee zum nationalen Rollout: Die Immunkarte

Die blaue Immunkarte ist das physisch-robuste Äquivalent des europaweit akzeptierten Impfzertifikates – und zwar im Scheckkartenformat, direkt aus der Apotheke vor Ort. Immunkarte.de arbeitet nur wenige Monate nach der Gründung bereits mit über 2.500 Apotheken in ganz Deutschland zusammen.

Drei Pivots in fünf Monaten und das in einem Markt, der nicht gerade für seine Begeisterung über Veränderungen bekannt ist. Für Gründer Tamim Al-Marie ist das kein Achievement, sondern in Zeiten von Corona einfach eine Notwendigkeit.

Warum die Immunkarte seiner Meinung nach mehr als eine innovative Plastikkarte ist, erzählt er uns in seiner Keynote.